Donnerstag, 21. April 2011

fmx 2011 pressemitteilung

FMX is almost here, are you excited?! In the first week of May we bring a refreshing selection of conference programming to Stuttgart focusing on the most pressing issues in the industry.
We will present on the latest developments including: Visual Arts, Transmedia and Stereoscopy 3D for Games Weta Digital present their theme park ride "King Kong 360-3D"; Saschka Unseld will present exclusively on Pixar's upcoming 3D animation feature "Cars "; in addition Global Production hosted by VES; a recent overview of developments in lighting and rendering; the impact of Open Source presented by Dan Candela; ILM's first animated feature "Rango"; the changing nature of Visual Effects "The King's Speech" presented by Dayne Cowan on Visual Effects; Volker Engel presenting on "Anonymous" - Roland Emmerich's latest movie; Thomas Zauner on "Hereafter" directed by Clint Eastwood and "Paul" presented by Anders JL Beer. Ahead of the general release in July 2011 we will have an exclusive presentation on "Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2".
The conference is jam-packed with the Virtual Humans Forum, selected SIGGRAPH and Eurographic Papers, new Commercials, new Chinese Animation and the most influential companies from France and Germany. Participate in Tech Talks, Workshops and Masterclasses, the Trade Floor, the School Campus and the Recruiting Hub, go to our Screenings and two Parties!
The conference program is online - go and check it out!

Dienstag, 19. April 2011

Und hier der offizielle Spielfilm-Wettbewerb von Annecy mit ein paar weiterführenden Links

OFFICIAL SELECTION
9 features in competition:

Green Days – Dinosaur and I,
Jae Hoon An, Hye Jin Han, South Korea

The House
Mi Sun Park, Eun Young Park,
Joo Young Ban, Jae Ho Lee, South Korea
  
The Great Bear - Den kæmpestore bjørn
Esben Toft Jacobsen, Denmark

Chico & Rita
Fernando Trueba, Javier Mariscal, Spain

A Cat in Paris
Jean-Loup Felicioli, Alain Gagnol, France


The Rabbi's Cat
Joann Sfar, Antoine Delesvaux, France

L'Apprenti Père Noël
Luc Vinciguerra, France

Colorful
Keiichi Hara, Japan

The Tibetan Dog
Masayuki Kojima, Japan

Some out of competition features:
Legend of Butlar
Li-jun Sun, China

L'Apôtre
Fernando Cortizo, Spain

Goodbye Mister Christie
Phil Mulloy, Great Britain

Midori-ko
Keita Kurosaka, Japan

Da sollte jeder hingehen! Konferenz zur deutschen Fernseh- und Produktionswirtschaft Kinder, Jugend & Animation

 



Pressetext: Animation Production Day 2011
Businessplattform für die internationale Animationsindustrie


Auf dem diesjährigen Animation Production Day treffen sich insgesamt 100 Vertreter der deutschen und internationalen Animationsbranche. 17 Projekte aus acht Ländern wurden in diesem Jahr für den Animation Production Day ausgewählt.   
Am 3. und 4. Mai werden im Haus der Wirtschaft im Rahmen von One-to-One Meetings die 17 Animationsprojekte präsentiert, die in diesem Jahr für den Animation Production Day ausgewählt wurden. Vertreter von 46 teilnehmenden Firmen, darunter neben den Produzenten Weltvertriebe, Sender, Banken und Equity-Investoren, werden über neue Finanzierungswege, Produktstrategien, Verwertungsmöglichkeiten und das Markenpotential der Projekte diskutieren. Neben sieben Projekten aus Deutschland sind auch Großbritannien, Spanien, Kolumbien, Litauen, Russland, Israel und die Schweiz mit Projekten vertreten. Insgesamt wird in diesem Jahr über ein Produktionsvolumen von über 65 Millionen Euro verhandelt.
Die Branche ist im Umbruch: Auf der einen Seite findet eine Globalisierung und Monopolisierung statt, an der vor allem amerikanische Medienunternehmen beteiligt sind, die in sich geschlossene Verwertungsketten bilden. Auf der anderen Seite kann man beobachten, dass es kleinen, effektiven Studios gelingt, Synergien zwischen klassischer TV- und Filmproduktion und den neuen Medien Online/Games zu bilden. Das hat den Markt nachhaltig verändert. Hinzu kommt eine Verknappung und Verlagerung der Budgets in Richtung Family Entertainment. Kleinere unabhängige Produzenten müssen in diesem schwierigen Umfeld ihren Weg neu definieren. Der APD bietet eine Plattform, um solche neuen Wege zu diskutieren, um Netzwerke zu schaffen und Marktkenntnisse zu vertiefen.
Die Kombination von Trickfilm-Festival, FMX und Animation Production Day hat sich als eines der weltweit wichtigsten Events der Animationsbranche entwickelt. Seit 2007 konnte der APD insgesamt 189 internationale Player zusammenbringen, wobei 80 Projekte mit einem Produktionsvolumen in Höhe von insgesamt 360 Mio. Euro vorgestellt und verhandelt wurden.
Zu seinem fünften Geburtstag wird der APD erstmals durch eine Konferenz ergänzt, auf der sich Sendervertreter von ARD, ZDF und KI.KA mit den deutschen Produzenten zu einem Gedankenaustausch treffen und über aktuelle Programmherausforderungen sprechen. Die "Konferenz zur deutschen Fernseh- und Produktionswirtschaft Kinder, Jugend & Animation", die am 2. Mai im Literaturhaus Stuttgart stattfindet, ist eine gemeinsame Veranstaltung des APD und der deutschen Produzentenallianz. Auf der Konferenz wird die Produzentenallianz eine aktuelle Studie zur "Fernseh- und Produktionswirtschaft Kinder, Jugend & Animation“ präsentieren, die erstmals seit Jahren belastbare Zahlen zur Situation des deutschen Marktes liefern wird. Eröffnet wird die Konferenz durch Helmut Rau, Minister im Staatsministerium Baden-Württemberg.

Mittwoch, 13. April 2011

Prinz Ratte

Hier eine Email die mich von Johann Frank erreichte und die ich sehr gerne an Euch weiterreiche!




Liebe Freunde,

es ist soweit: nach gut zwei Jahren Produktionszeit ist unser Stop-Motion Kurzfilm "Prinz Ratte", produziert von Albert Radl, Trikk 17 Animationsraum und mir, fertig und feiert Premiere.
Da wir in zwei Bundesländern gedreht haben und dort auch gefördert wurden, wird es auch zwei Premierenfeiern geben. Wer in der Nähe ist und Zeit und Lust hat, den möchte ich gern zu der einen oder anderen Premieren einladen. 

Am
Samstag den 30.4. um 15 Uhr
Im Magazin Filmkunsttheater
Winterhude in Hamburg
wird die erste Premiere statt finden.

Die zweite folgt am
Samstag den 14.5. um 20 Uhr
in der Black Box im Filmmuseum Düsseldorf.

Nähere Informationen findet ihr auf den beiden Flyern.
Ich würde mich sehr freuen, viele von euch dort zu sehen.
Über eine kurze Rückmeldung zur besseren Planung würde ich mich auch sehr freuen.
Herzliche Grüße

Johann

Und Dietrich Reisler von Trikk17 ergänzt:
Neben der Vorführung des Kurzfilms ‘Prinz Ratte’ werden auch noch weitere Kurzfilme präsentiert. Den ‘Rosalie & Trüffel’ Film kann man sich schon ansehen:
Unter Schweinen bleiben wir auch bei Kai Pannens Film Olga, das auf seinem gleichnamigen Buch basiert. Und zudem wird auch Sören Wendts und Björn Magsigs Langzeitprojekt ‘Flimmerndes Inferno’ vorgeführt. Ich freu mich schon jetzt.


Felsbild - Running Pictures
Johann Frank
Animated Films - Production, Financing, Distribution, Consulting

Sonntag, 3. April 2011

Viel Freud, viel Leid...

Andreas Deja, Animator von Tigger im neuen Disney Zeichentrickfilm Winnie Pooh
(Foto Johannes Wolters, Felix Herzog)
In meinem Bestreben zumindest etwas relevantes täglich hier zu posten, hab ich jetzt tatsächlich aufgrund von Terminen, Arbeit und viel zu wenig Freizeit das Ganze schon wieder eine Woche schleifen lassen. Also: letzten Montag traf ich Andreas Deja hier in Köln zum Interview über den unglaublich gelungenen neuen "Winnie Pooh" Film. Dazu kam noch Harald Siepermann runter aus Hamburg, der sich mit Herrn Deja zum Mittagessen traf.
David Kross, Johanna Klumm, Roberto Blanco, Itchy und Redoo von Culcha Kandela bei der PK von RIO
Foto: Johannes Wolters, Felix Herzog

Dann war am Wochenende die Deutschland-Premiere von RIO aus dem Hause Blue Sky/20th Cent Fox. Zu der Premiere durfte ich dankenswerter Weise 30 Animatoren aus Köln gratis in die Premiere einladen. Toller Film, toller Premiere, tolle Pressekonferenz mit den deutschen Stimmen David Kross, Johanna Klumm, Roberto Blanco (überraschend perfekt besetzt als symphatischer Tukan Raffael). Allen INDAC-Besuchern hat es großen Spaß gemacht, daran teilzunehmen. Riesiger Wermutstropfen: 30 Minuten vor  Beginn der Veranstaltung bekam ich eine SMS von den Mitarbeitern des COLOGNE GAMES LAB, hier der genaue Wortlaut:

"Hallo, wegen des schönen Wetters sagt das CGL leider geschlossen ab. Vielen lieben Dank trotzdem für das nette Angebot! Gruß K. Tillmans"

Dazu hatten es weitere Animatoren nicht für nötig gehalten, überhaupt abzusagen, bzw. erfuhr ich im Vorfeld durch Zufall, das sie nicht kommen würden.
Ich halte es persönlich für eine unverzeihliche Unverschämtheit, Karten zu belegen, die ich gerne an Dritte weitergegeben hätte und dann diese Karten einfach so verfallen zu lassen. Noch katastrophaler die Wirkung auf den Verleih und das betreuende Pressebüro, die uns liebenswürdiger Weise die Karten überlassen haben und jetzt natürlich denken, nächstes Mal reichen auch gerne 0 Karten. Vielen Dank dafür.